bookmark_borderLetzte mobile Impfaktion der KoCI

Nach dem Willen des Landes NRW sollen die Koordinierenden COVID-Impfeinheiten (KoCI) nur noch bis zum Jahresende Corona-Impfungen anbieten. Dann soll das Impfgeschehen durch niedergelassene Ärzte und Apotheken abgedeckt werden. Doch noch einmal bietet die KoCI aber eine mobile Impfaktion an. Am Sonntag, 11. Dezember 2022, steht von 12 bis 16 Uhr ein Impfbus vor dem Haupteingang des Cranger Weihnachtszaubers auf dem Cranger Kirmesplatz. 

Seit Oktober 2021 hat die KoCI insgesamt 497 Mail Impfangebote geschaffen – sowohl mobil als auch in den beiden Standorten an der Hauptstraße in Wanne und im City-Center.

Bis zum Jahresende erhalten bleibt die stationäre Impfstelle im City-Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte.

bookmark_borderÖffnungszeiten im Dezember der Impfstelle im City-Center:

Bis derzeit einschließlich 14. Dezember ist die stationäre Impfstellen im City-Center Herne wie folgt geöffnet:

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

An allen Impfstellen sind (ab fünf Jahren) BioNTech (originale und ab zwölf auch angepasste Versionen), (ab zwölf Jahren) Novavax und (ab 30 Jahren) Moderna (original und angepasste Version) verfügbar.

Wie immer: Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

bookmark_borderLandeserlass beendet erfolgreiche Impfarbeit der KoCI

Das Land NRW hat den kreisfreien Städten und Landkreisen mitgeteilt, dass die Impfangebote der Koordinierenden COVID-Impfeinheiten (KoCI) zur Impfung gegen das Corona-Virus nur noch bis zum 31. Dezember 2022 aufrechterhalten werden sollen. Nur bis zu diesem Zeitpunkt erstattet das Land den Städten und Kreisen die entstehenden Kosten.

Für den Zeitraum bis Ende März 2023 sollen die KoCI dann noch Strukturen vorhalten, die im Bedarfsfall und beispielsweise für mobile Impfangebote genutzt werden können.

Für Herne bedeutet das konkret, dass zunächst die Impfstelle der KoCI in Wanne-Mitte, Hauptstraße 221, geschlossen wird. Hier findet am Mittwoch, 16. November 2022, letztmals ein offenes Impfangebot statt. Bis zum Jahresende erhalten bleibt die städtische Impfstelle im City-Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte, ehe auch sie nach dem Willen des Landes zum Jahresende die Türen schließen muss. „Für das Jahr 2023 wird davon ausgegangen, dass die Impfungen durch die Ärzte- und Apothekerschaft abgedeckt werden können. Von einem Bedarf für regelmäßige staatliche Impfangebote wird nicht ausgegangen“, heißt es in dem Schreiben aus dem NRW-Gesundheitsministerium, das das Land zur Erläuterung des „30. Erlasses zur Organisation des Impfgeschehens gegen COVID-19“ verschickt hat.

„Bedauerlich. Der Erfolg der Impfkampagne in Herne hängt wesentlich damit zusammen, dass wir nach dem Auslaufen des Impfzentrums am Gysenberg neben den Impfangeboten in den Arztpraxen niederschwellige, mobile und offene Angebote durch die KoCI in Wanne-Mitte und Herne-Mitte geschaffen haben. Insbesondere für Menschen, die nicht regelmäßig zu einem Arzt gehen oder keinen festen Hausarzt haben, setzt man die Hürde für eine Impfung damit hoch. Und in den Städten des Ruhrgebiets gibt es viele solcher Menschen“, sagt Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda zu der Entscheidung.

In Herne betreibt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Auftrag der Stadt die KoCI. Stadtverwaltung, DRK und KVWL haben in Herne mit Beginn der Corona-Impfungen zunächst mit Erfolg im Impfzentrum in der Sporthalle im Revierpark Gysenberg – vom dem 8. Februar 2021 bis Ende September 2021 – geimpft. Im November 2021 haben dann die KoCI-Impfstellen an der Hauptstraße und im City Center ihren Betrieb aufgenommen. Hinzu kamen zahlreiche mobile Impfangebote durch Impfbusse im gesamten Stadtgebiet und gezielte Sonderimpfaktionen, beispielsweise an Schulen und auf Sportplätzen.

bookmark_border22. STIKO-Empfehlung

Die STIKO hat am 06.10.2022 die 22. Aktualisierung der COVID-19-Impfempfehlung veröffentlicht:

Die EU hat im September 2022 die Omikronadaptierten bivalenten mRNA-Impfstoffe zugelassen. Nach Prüfung der aktuellen Datenlage hat die STIKO ihre COVID-19-Impfempfehlung aktualisiert und empfiehlt nun für Auffrischimpfungen ab 12 Jahren vorzugsweise einen der zugelassenen und verfügbaren Omikron-adaptierten bivalenten mRNA-Impfstoffe (Comirnaty Original/Omicron BA.1, Comirnaty Original/Omicron BA.4/5 oder Spikevax bivalent Original/Omicron BA.1).

Primäres Ziel der COVID-19-Impfung ist unverändert die Verhinderung schwerer COVID-19-Verläufe.

Für alle Personen ab dem Alter von 12 Jahren ist eine Auffrischimpfung (3.Impfung) ≥6 Monate nach abgeschlossener Grundimmunisierung empfohlen.

Für folgende Personengruppen wird darüber hinaus eine weitere Auffrischimpfung (zumeist 4.Impfung) im Abstand von ≥6 Monaten zum vorangegangenen immunologischen Ereignis (Impfung oder SARS-CoV-2-Infektion) empfohlen (s. 21.Aktualisierung):

▶ Personen ab dem Alter von 60 Jahren

▶ BewohnerInnen in Einrichtungen der Pflege sowie Personen mit einem erhöhten Risiko für einen schweren COVID-19Verlauf in Einrichtungen der Eingliederungshilfe

▶ Personal in medizinischen Einrichtungen und Pflegeeinrichtungen, insbesondere solche mit direktem PatientInnen- bzw. BewohnerInnenkontakt

▶ Personen im Alter ab 5 Jahren mit erhöhtem Risiko für schwere COVID-19Verläufe infolge einer Grunderkrankung, insbesondere Immundefizienz

Abhängig von bisher erfolgten SARS-CoV-2Antigenexpositionen (Infektion/Impfung) kann es bei besonders gefährdeten Personen (z.B. Hochbetagten, Immundefizienten, BewohnerInnen von Altenpflegeheimen) sinnvoll sein, nach dem 4. Ereignis (z.B. 2. Auffrischimpfung) noch eine weitere Impfstoffdosis zu verabreichen. Die Indikation sollte unter Berücksichtigung des Gesundheitszustands und der Gefährdung individuell durch die behandelnden ÄrztInnen getroffen werden.

Für die Grundimmunisierung in allen Altersgruppen und für die Auffrischimpfung im Alter von 5 –11 Jahren mit einer entsprechenden Indikation müssen weiterhin die jeweils für die Altersgruppe empfohlenen und zugelassenen herkömmlichen, monovalenten Impfstoffe verwendet werden.

bookmark_borderÖffnungszeiten der Impfstellen im Oktober

Im Oktober sind die stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel wie folgt geöffnet:

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

Impfstelle Wanne-Eickel, Hauptstr. 221 in 44649 Herne
Mittwoch, 9 bis 13 Uhr
Samstag, 9 bis 13 Uhr

An allen Impfstellen sind (ab fünf Jahren) BioNTech (originale und ab zwölf auch angepasste Versionen), (ab zwölf Jahren) Novavax und (ab 30 Jahren) Moderna (original und angepasste Version) verfügbar.

Wie immer: Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

bookmark_borderImpfaktionen an Herner Schulen

Anlässlich der zurzeit wieder steigenden Coronafälle ist es wichtig, möglichst viele präventive Maßnahmen parallel zu ergreifen, um dem Infektionsgeschehen in unserer Stadt entgegenzuwirken. Den wichtigsten Grundstein – neben dem Einhalten der AHA-Regelungen – bietet hierbei die Immunisierung durch Impfungen. Die STIKO empfiehlt die generelle Auffrischung aller Personen ab 12 Jahren, primär um schwere COVID-19-Verläufe, Hospitalisierungen und Tod zu verhindern. Eine Auffrischung schützt auch nach mindestens 6 – 9 Monaten noch gut vor einer schweren Infektion. Außerdem können sich auch Geimpfte mit zunehmendem Zeitabstand zur Grundimmunisierung mit SARS-CoV-2 infizieren und dann das Virus ohne eigene Symptome oder im Rahmen einer milden Erkrankung weitergeben.

In diesem Rahmen werden in Kooperation zwischen Herner Schulen und der koordinierenden COVID-Impfeinheit der Stadt Herne eine Impfaktion durchgeführt. Die Impfungen (Erst-, Zweit- und Boosterimpfungen) BioNTech (ab fünf Jahren), Novavax (ab zwölf Jahren) und Moderna (ab 30 Jahren) werden im DRK-Impfbus durchgeführt und es muss vorab kein Termin gebucht werden. Die auf die Corona-Variante Omikron BA.1 angepassten Impfstoffe von Moderna und Biontech werden ebenfalls angeboten, sofern bis dahin eine STIKO-Empfehlung vorliegt.

Folgende Informationen sind hierzu unbedingt zu beachten und einzuhalten:

  1. Für die Impfung von Kindern im Alter vom 5. bis zur Vollendung des 12. Lebensjahres ist die Begleitung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.
  2. Für die Impfung von Kindern und Jugendlichen vom 12. bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres ist ohne die Begleitung eines Erziehungsberechtigten die schriftliche Einwilligung dessen vorzulegen.
  3. Zum Impftermin sind ein amtlicher Lichtbildausweis (auch Kinderausweis) sowie soweit vorhanden der Impfausweis und die Gesundheitskarte mitzubringen.
  4. Die Impfungen erfolgen kostenfrei und es ist keine Krankenversicherung erforderlich.

Folgende Impftermine werden angeboten:

KW 38: 19.09.-23.09.2022
ZeitpunktOrt
Mo., 09:30 Uhr – 12:00 UhrRealschule Crange
Mo., 13:00 Uhr – 15:30 UhrGesamtschule Wanne-Eickel/ Gym. Wanne
Di., 09:30 Uhr – 12:00 UhrGymnasium Eickel
Di., 13:00 Uhr – 15:30 UhrRealschule an der Burg
Do., 09:30 Uhr – 12:00 UhrRealschule Strünkede
Do., 13:00 Uhr – 15:30 UhrGesamtschule Erich-Fried
Fr., 09:30 Uhr – 12:00 UhrHans-Tilkowski Schule
KW 39: 26.09.-30.09.2022
ZeitpunktOrt
Mo., 09:30 Uhr – 12:00 UhrBerufskolleg Emschertal
Mo., 13:00 Uhr – 15:30 UhrBerufskolleg Mulvany
Di., 09:30 Uhr – 12:00 UhrOtto-Hahn-Gymnasium
Di., 13:00 Uhr – 15:30 UhrGesamtschule Mont-Cenis
Do., 09:30 Uhr – 12:00 UhrGymnasium Haranni
Do., 13:00 Uhr – 15:30 UhrRealschule Sodingen
Fr., 09:30 Uhr – 12:00 UhrGymnasium Pestalozzi

bookmark_borderAngepasste Impfstoffe bald verfügbar

Die auf die Corona-Variante Omikron BA.1 angepassten Impfstoffe von Moderna und Biontech werden in wenigen Tagen in Herne erwartet und sollen dann unter anderem in den Impfstellen der Koordinierenden
Covid-Impfeinheit (KoCI) im City Center an der Bahnhofstraße in Herne-Mitte und an der Hauptstraße 221 in Wanne-Mitte verimpft werden. Sofern bis dahin eine STIKO-Empfehlung vorliegt, wird dies ab dem 15. September möglich sein.
Nach der aktuell geltenden Empfehlung der Ständigen Impfkommission beim Robert Koch-Institut sollen nun auch Personen ab 60 Jahren und Kinder ab fünf Jahren mit Vorerkrankungen die zweite Auffrischimpfung erhalten. Ebenso ist seit Mitte August die Grundimmunisierung für Personen zwischen 12 und 17 Jahren mit Novavax möglich

bookmark_borderImpfaktionen im September

Die Öffnungszeiten der stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel sind im September wie folgt:

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

Impfstelle Wanne-Eickel, Hauptstr. 221 in 44649 Herne
Mittwoch, 9 bis 13 Uhr
Samstag, 9 bis 13 Uhr

An allen Impfstellen sind (ab fünf Jahren) BioNTech, (ab zwölf Jahren) Novavax und (ab 30 Jahren) Moderna verfügbar.

Wie immer: Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

Bitte beachten: Der Impfbus ist weiterhin im Sommerurlaub.

bookmark_borderImpfangebote im August

Auch im August gelten die folgenden Öffnungszeiten der stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel:

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

Impfstelle Wanne-Eickel, Hauptstr. 221 in 44649 Herne
Mittwoch, 9 bis 13 Uhr
Samstag, 9 bis 13 Uhr

An allen Impfstellen sind (ab fünf Jahren) BioNTech sowie (ab 30 Jahren) Moderna verfügbar.

Wie immer: Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

Bitte beachten: Der Impfbus ist im Sommerurlaub.

bookmark_borderImpfaktionen im Juli 2022

Im Juli gelten die folgenden Öffnungszeiten der stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel: 

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

Impfstelle Wanne-Eickel, Hauptstr. 221 in 44649 Herne
Mittwoch, 9 bis 13 Uhr
Samstag, 9 bis 13 Uhr

Zusätzliche Impfaktionen finden im Juli exklusiv bei der Herner Tafel, Bielefelder Str. 147 in 44625 Herne, an folgenden Tagen jeweils von 9 bis 12 Uhr statt:
Dienstag, 05.07. und 26.07.
Donnerstag, 07.07. und 28.07.
Samstag, 09.07. und 30.07.

An allen Impfstellen sind (ab fünf Jahren) BioNTech sowie (ab 30 Jahren) Moderna und (ab 18 Jahren) Novavax verfügbar.

Wie immer: Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich.

Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

Bitte beachten: Der Impfbus macht seit dem 27. Juni Sommerferien.