bookmark_borderImpfangebote im Mai 2022

Die Koordinierende COVID-Impfeinheit (KoCI) der Stadt Herne reagiert auf die weiterhin sinkende Nachfrage, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen, und passt deshalb ihr Impfangebot an.

Ab dem 1. Mai ändern sich daher die Öffnungszeiten der stationären Impfstellen im City-Center Herne und in Wanne-Eickel:

Impfstelle im City-Center, Bahnhofstraße 7b in 44623 Herne:
Montag, 9 bis 13 Uhr
Mittwoch, 15 bis 19 Uhr
Samstag, 10 bis 16 Uhr

Impfstelle Wanne-Eickel, Hauptstr. 221 in 44649 Herne
Mittwoch, 9 bis 13 Uhr
Samstag, 9 bis 13 Uhr

Der Impfbus ist auch im Mai wochentags in Herne und Wanne-Eickel unterwegs. Folgende Haltepunkte werden aktuell angefahren:

Montags: Herne-Mitte 
Marktplatz vor dem Rathaus: 10 bis 10:30 Uhr 
Kreuzkirche: 11 bis 11:30 Uhr 
Rottbruchstraße Höhe Hausnummer 97-99: 12 bis 12:30 Uhr 
Flottmannstraße, vor den Flottmann-Hallen: 13 bis 13:30 Uhr 
Hornbach/Bochumer Straße: 14 bis 14:30 Uhr 

Dienstags: Wanne 
Bickernstraße, Eltern-Haltestelle: 10 bis 10:30 Uhr 
Markt Wanne-Nord: 11 bis 11:30 Uhr
Fisch Lichte, Dorstener Straße: 12 bis 12:30 Uhr 
Cranger Kirmesplatz an der Cranger Kirche: 13 bis 13:30 Uhr 
Rheuma-Zentrum: 14 bis 14:30 Uhr  

Mittwochs: Baukau/Holsterhausen 
Steag, Hertener Straße: 10 bis 10:30 Uhr 
Real: 11 bis 11:30 Uhr 
Bushaltestelle Schloss Strünkede: 12 bis 12:30 Uhr 
Pantringshof, Emsring/Werftstraße: 13 bis 13:30 Uhr 
Friedrich der Große, zwischen UPS und Dachser: 14 bis 14:30 Uhr 
Ackerstraße 15 bis 16:30 Uhr

Donnerstags: Eickel 
Sportpark, Höhe Kinder-, Jugend- und Kulturzentrum „Der Heisterkamp“: 10 bis 10:30 Uhr
Bergmannstraße: 11 bis 11:30 Uhr 
Wochenmarkt Eickel, St.-Jörgen-Platz: 12 bis 12:30 Uhr 
Herner Tafel/Bielefelder Straße: 13 bis 13:30 Uhr 
Dorneburger Straße 2 am Kreisverkehr: 14 bis 14:30 Uhr 

Freitags: Sodingen 
Wiescherstraße/ Hohe Friedhof: 10 bis 10:30 Uhr 
Siedlung Constantin: 11 bis 11:30 Uhr 
Gysenbergpark, an der Gysenberghalle: 12 bis 12:30 Uhr 
Markt Sodingen: 13 bis 13:30 Uhr 
Freiwillige Feuerwehr, Bogenweg: 14 bis 14:30 Uhr 

Im Angebot sind an allen Impfstellen sowie im Impfbus ab fünf Jahren BioNTech sowie für Erwachsene Moderna und Novavax. Auch eine unverbindliche Beratung ohne anschließende Impfung ist möglich. Mitzubringen sind ein Lichtbildausweis, gegebenenfalls Impfunterlagen, Impfausweis und Gesundheitskarte. Kinder ab fünf Jahren und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten. 

Bitte beachten: An Feiertagen sind sowohl die Impfstellen geschlossen als auch der Impfbus nicht unterwegs.

bookmark_borderImpftermine vom 07.02. bis 13.02.2022

Unsere Impfaktionen finden wie gewohnt täglich von 13 bis 18 Uhr im folgenden Rhythmus statt:

Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag -> City-Center
Dienstag, Donnerstag und Samstag -> Hauptstr. 221

Erst- und Zweitimpfungen sind ab 5 Jahren möglich, Booster ab 12 Jahren und ab drei Monate nach der Zweitimpfung. 

Verfügbare Impfstoffe sind ab 5 Jahren BioNTech und ab 30 Jahren Moderna.

bookmark_borderExklusive Impfaktionen für Kinder von 5 bis 11 Jahren

Im Februar bietet die KoCI exklusive Termine für die Impfung von Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren in Herne und Wanne an:

freitags von 14 bis 20 Uhr in der Impfstelle Wanne-Eickel und
samstags von 11 bis 17 Uhr in der Impfstelle im City Center.

Zu diesen Zeiten sind die Impfstellen exklusiv für Kinder geöffnet. Bitte vereinbaren Sie einen Termin in unserem Terminportal.

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren mit verschiedenen Vorerkrankungen die Impfung gegen COVID-19.

Zusätzlich wird die Impfung Kindern empfohlen, in deren Umfeld sich Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die selbst nicht oder nur unzureichend durch eine Impfung geschützt werden können (zum Beispiel Hochbetagte sowie Menschen mit einem stark geschwächten Immunsystem).

Darüber hinaus können auch 5- bis 11-jährige Kinder ohne Vorerkrankungen gegen COVID-19 nach entsprechender ärztlicher Aufklärung geimpft werden, sofern ein individueller Wunsch der Kinder
und Eltern beziehungsweise Sorgeberechtigten besteht.

bookmark_borderKoordination des Impfgeschehens (KoCI)

Das Land hat für die Fortführung des Impfgeschehens koordinierenden CoVID-Impfeinheiten gebildet. In Herne übernimmt per Beauftragung durch die Stadt Herne das DRK diese Aufgabe. So ist sichergestellt, dass die Erfahrungen aus dem Impfzentrum auch in Zukunft effizient genutzt werden können, um das Impfgeschehen in Herne fortzuführen.

bookmark_borderWegfall der Priorisierung in den Impfzentren

Mit dem 28. Impferlass hat das Land NRW die Priorisierung in den Impfzentren des Landes aufgehoben.

Ab dem 26. Juni 2021 können alle impfwilligen Personen ab 16 Jahren einen Termin im Impfzentrum buchen. Hierfür sind die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen zu nutzen.

Aufgrund der nun bestehenden Möglichkeit zur Impfung der breiten Allgemeinbevölkerung sind Personen, die bereits in den vergangenen Tagen einen Termin gebucht haben, die jedoch die zum Buchungszeitpunkt bestehenden Vorgaben hinsichtlich Alter, Vorerkrankung oder Berufszugehörigkeit nicht erfüllt haben, nicht von den Impfzentren zurückzuweisen.

Im Rahmen der Terminbuchung ist darüber hinaus zu gewährleisten, dass Personen ab 16 und unter 18 Jahren ausschließlich ein Impfangebot mit BioNTech erhalten.

Für folgende Personengruppen sollen aufsuchende Impfangebote erstellt werden:

o Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft,
o Beschäftigte in
o der Fleischindustrie,
o bei Paketdiensten,
o im Öffentlichen Personennahverkehr,
o im Baugewerbe sowie
o im Reinigungsgewerbe,
o 24-Stunden-Pflegekräfte,
o Prostituierte/Sexarbeiterinnen bzw. -arbeiter,
o Langzeitpatientinnen und -patienten in somatischen und psychiatrischen Krankenhäusern,
o Bewohnerinnen und Bewohner sozial benachteiligter Stadtteile.

Das Land hat ferner die Laufzeit der Impfzentren auf den 30. September 2021 begrenzt. Danach sollen die Kommunen Organisationseinheiten vorhalten, die koordinierend das weitere Impfgeschehen z.B. in Pflegeeeinrichtungen begleiten.

bookmark_borderÖffnung der Altersgruppe ab 60

Ab dem 23. Juni 2021 sind Erstimpfungen für folgende Personengruppen
möglich:
a) Personen ab 60 Jahren,
b) Personen mit Vorerkrankungen, die ein erhöhtes Risiko für schwere Krankheitsverläufe nach einer SARS-CoV-2-Infektion haben,
c) Beschäftigte in Krankenhäusern sowie
d) Beschäftigte in (teil-)stationären Einrichtungen der Eingliederungshilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderung.

Die Terminbuchung erfolgt über die Terminbuchungssysteme der Kassenärztlichen Vereinigungen und wird am 23. Juni 2021 freigeschaltet.

Weiter stehen Impf-Kontingente für Wahlhelfende, Mitarbeitende in Justizvollzugsanstalten und diplomatischen Korps zur Verfügung.

bookmark_borderWeitere Öffnungen in der Priorisierungsgruppe 3

Mit der heutigen Fortschreibung des Impferlasses durch das Land NRW sind weitere Personen in der Priorisierungsgruppe 3 impfberechtigt.

  • Kontaktpersonen von Pflegebedürftigen (Bescheinigung und Nachweis der Pflegebedürftigkeit erforderlich) und Schwangeren (Bescheinigung und Kopie des Mutterpasses erforderlich),
  • Eltern von schwer erkrankten Minderjährigen, die selber nicht geimpft werden können (Bescheinigung und Attest des Arztes nach § 3 Abs. 1 Nr. 2 erforderlich),

Die Priorisierung und Terminierung dieser Gruppen über die Stadt Herne entfällt damit.

Außerdem sind die folgenden Berufsgruppen impfberechtigt (ausgefüllte Arbeitgeberbescheinigung muss im Impfzentrum vorgelegt werden):

  • Steuerfahnderinnen und Steuerfahnder
  • Beschäftigte im Verkauf im Lebensmitteleinzelhandel und in Drogeriemärkten
  • Beschäftigte an weiterführenden Schulen
  • Beschäftigte im Justizvollzug mit Gefangenenkontakten
  • Gerichtsvollzieherinnen und -vollzieher
  • Beschäftigte in den Servicebereichen der Gerichte und Justizbehörden, Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte
  • Beschäftigte im Ambulanten Sozialen Dienst der Justiz

Das Arbeitsstättenprinzip ist für alle beruflich indizierten Impfungen aufgehoben. Personen mit einer beruflich indizierten Impfung können sich bei einem Impfzentrum ihrer Wahl impfen lassen.

Die Terminbuchung der oben genannten Gruppen erfolgt ab dem 06.05.2021 um 08.00 Uhr über das Buchungsportal der KVWL sowie telefonisch über die zentrale Rufnummer 116 117 oder die zusätzliche Rufnummer je Landesteil: (0800) 116 117 02 für Westfalen-Lippe und (0800) 116 117 01 für das Rheinland.

Es wird ein mRNA Impfstoff (Biontech oder Moderna) genutzt. Eine Wahl des Impfstoffes ist nicht möglich.

Eine Terminierung über die Impfzentren ist ab dann nicht mehr vorgesehen, bereits gebuchte Termine bleiben natürlich bestehen.

Die Personen in den Priorisierungsgruppen 1 und 2 sind weiter impfberechtigt. Die weiteren Terminierungswege der Berufsgruppen in der Priorität 1 und 2 entscheiden sich in Kürze.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des MAGS NRW

Besonderheit zur Zweitimpfung AstraZeneca:

Das Ministerium weist zudem darauf hin, dass es sinnvoll sein kann, in den Arztpraxen das Impfintervall des AstraZeneca-Impfstoffs von zwölf auf neun Wochen zu verkürzen. Die Impfzentren sind weiterhin angehalten, die 12 Wochen Impfabstand wegen der höheren Wirksamkeit einzuhalten.